Welche Innovation von IBM veränderte 1962 die Konstruktion der elektrischen Schreibmaschine maßgeblich?

Elektrische Schreibmaschine

Gerade erst war Valentinstag – Hauptsaison für Liebesbriefe. Vor allem handgeschriebene Briefe haben einen besonderen Wert. Früher war das anders – Handgeschriebenes gehörte zum Alltag. Das änderte sich Anfang des 19. Jahrhunderts mit der Erfindung der Schreibmaschine. 

Die erste elektrische Schreibmaschine, eine Blickensderfer Electric, erschien 1902 in den USA. Sie setzte sich jedoch am Markt nicht durch – vermutlich, weil es keine einheitliche Netzspannung in den Staaten gab.

1962 begann IBM mit dem Verkauf der ersten Schreibmaschinen mit Kugelkopf, der IBM 72, und brachte damit eine Maschine mit einem weitestgehend neuen Konstruktionsprinzip heraus. Die Kugelkopfschreibmaschine war mechanisch ein Meisterwerk und äußerst komplex. Sie erlaubte eine deutliche höhere Schreibgeschwindigkeit. Außerdem wurde durch Kugelkopftausch erstmals ein Schriftwechsel in wenigen Sekunden möglich.

Weitere Innovationen aus dieser Reihe